Kornwestheim Cougars - die Football Abteilung des SV Salamander Kornwestheim e.V. //

Duell der Nerven

SV Kornwestheim Cougars vs Fellbach Warriors 210718 04
Was war das für ein letztes Heimspiel, das die Cougars am vergangenen Wochenende auf dem Rasen hinter der Osthalle absolvieren mussten. Zu Gast war der Spitzenreiter aus Fellbach und in einem Football-Krimi der Extraklasse gingen die Cougars als Sieger aus der Partie hervor. Mit knappen 21:20 besiegten die Berglöwen ihre Gäste von den Fellbach Warriors und eroberten sich somit den dritten Tabellenplatz.


Vier Siege in Folge hatten sich die Kornwestheimer zum Saisonende vorgenommen und drei dieser vier haben sie nun in der Tasche. „Ein Sieg ist ein Sieg, da gibt es nichts zu rütteln“, hatte Defensive-Coach Tan Bohlmann nach dem Spiel am Samstag gesagt. „Trotzdem können wir das besser. Das war viel zu knapp.“

SV Kornwestheim Cougars vs Fellbach Warriors 210718 07

Noch nass waren Gras und Bälle vom Starkregen kurz vor Spielbeginn. Während die Offense der Cougars noch mit den Wetterbedingungen kämpfte, starteten die Fellbacher Gäste mit ihrer Spezialität und liefen mit dem Ball übers Spielfeld. Nach anfänglichem Abtasten schafften es die Warriors mit einem guten Drive in die Enzone der Cougars und gingen mit 0:7 in Führung. Doch auch die Kornwestheimer Gastgeber fanden nach und nach ihren Rhythmus. Eine Kombination aus Kurzpass und Lauf zeigte sich als Mittel zum Erfolg und Tight End Lukas Widera brachte den Ball in die Endzone der Fellbacher. Mit 7:7 ging es für beide Mannschaften in die Kabine.

SV Kornwestheim Cougars vs Fellbach Warriors 210718 06

Nun galt es für die Cougars, den Druck auf den Gegner oben zu halten. Doch auch die Warriros hatten während der Halbzeitpause nicht geschlafen.
Die Laufspielzüge über die Außenlinie machten den Verteidigern der Cougars sichtlich zu schaffen und Fellbach punktete gleich zweimal in kurzer Folge. Der Extrapunkt-Versuch der Warriors wurde zur Schlüsselszene des Spiels. Mit 20:7 auf der Punktetafel nahm der Kicker der Warriors Anlauf. Cougars-Safety Timo Bornhäusser warf sich im letzten Moment in den Weg des Spielgeräts und verhinderte das Field Goal.

Nun hatten die Kornwestheimer die Möglichkeit, mit zwei Touchdowns knapp in Führung zu gehen. Die Offense der Cougars lief unter dem großen Druck auf Hochtouren und Reciever Frank Wolff brachte den Ball ein weiteres Mal in die Endzone der Fellbacher.

SV Kornwestheim Cougars vs Fellbach Warriors 210718 03

An den Verteidigern der Berglöwen war nun endgültig kein Vorbeikommen mehr. Mit starken Laufspielzügen marschierten die Platzherren ein letztes Mal im vierten Viertel übers Feld. Am Ende war es Running Back Patrick Scholz der den Ball durch die Mitte der Fellbacher Linie in die Endzone trug.

SV Kornwestheim Cougars vs Fellbach Warriors 210718 05A

Jetzt haben die Cougars in zwei Wochen die Offenburg Miners auf dem Plan und damit die Gelegenheit zum perfekten Saisonabschluss.

SV Kornwestheim Cougars vs Fellbach Warriors 210718 08

Fotos: Denise Meinert

Image-logo-cougars-white

Copyright © 1996 - 2018 - Kornwestheim Cougars
Football Abteilung des SV Salamander Kornwestheim e.V.